Der Morgen

Mixtape

Mixtape – Analog ist besser

Viele erinnern sich bestimmt an die Zeiten, in denen Musik als Zeichen von Zuneigung verschenkt wurde. Denn ein Mixtape kann mehr sagen als 1000 Bilder. Heutzutage in der digitalen Musikwelt ist das beschaffen und weitergeben von Musik zwar einfacher aber auch weniger persönlich. Wir wollen das ändern! Deswegen schenken wir euch jeden Dienstag ab 20 Uhr ein 60-minütiges Mixtape.

Hier findet ihr das Mixtape-Archiv

Mixtape #133 (02.09.2014)

and
Foto: Nemo

thema: die welt der computer
redakteur: niko johann

00101110 01110100 01101000 01100101 01110010 01100101 00100000 01101001 01110011 00100000 01101110 01101111 00100000 01101000 01101001 01100100 01100100 01100101 01101110 00100000 01100011 01101111 01110111 00100000 01101100 01100101 01110110 01100101 01101100 00101110 00101110

seite a
deichkind – ich und mein computer
bonaparte – computer in love
klangkarussel – netzwerk (adam freeland rmx)
kraftwerk – computerworld (klick mix)
adam green – computer show
evil hectorr – 8 bit computers
helge schneider – ich drück die maus

seite b:
france gall – der computer nr.3
weird al yankovic – dont download this song
slime – computerstaat
lulu und die einhornfarm – computer ganz
bad religion – i love my computer
in flames – moonshield (c64 karaoke version)
starsplash – computerliebe (holzäpfel & fritze rmx)
daft punk – motherboard

Mixtape #132 (26.08.2014)

u.k.
Bild: geralt CC0 1.0 Universell

Thema: Music From UK
Redakteur: Jan-Michael Stiegelmeier

Heaven take my soul, and England keep my bones! (William Shakespeare – King John)

Es gibt zu viele, um eine irgendwie repräsentative Auswahl treffen zu können: gute Musiker aus dem Vereinigten Königreich. Eine sehr subjektive Auswahl gibt es in unserem heutigen Mixtape.
Ohne besonderen Anlass, eher aus Platzgründen, nicht dabei sind – inter alia – The Cure, The Smiths, Joy Division, New Order, Talk Talk, White Lies, Wire, Franz Ferdinand, The Beatles, Stereophonics, Oasis, Maximo Park, Arctic Monkeys, Glasvegas, Ladytron, Sex Pistols, The Clash, The Adverts, The Chemical Brothers, Frank Turner, British Sea Power, Razorlight, Snow Patrol, Travis, Gorillaz, Muse, Radiohead, Faithless, Test Icicles, Babyshambles, The Subways, Black Sabbath, Feeder, Daughter, 999, UK Subs, The Kooks, The Boxer Rebellion, Aerogramme &c.

Seite A

Sneaker Pimps – Kiro TV
Frightened Rabbit – Swim Until You Can’t See Land
Manic Street Preachers – If White America Told The Truth For One Day Its World Would Fall Apart
Blur – Out Of Time
Joy Formidable – Austere
Biffy Clyro – A Whole Child Ago
Gallows – I Dread The Night
McLusky – Dethink To Survive
Bauhaus – She’s In Parties

Seite B

Portishead – Machine Gun
Bloc Party – We Are Not Good People
Art Brut – Axl Rose
basement Jaxx – U Don’t Know Me
Blood Red Shoes – Cigarettes in the Dark
Metronomy – Everything Goes My Way
We Were Promised Jetpacks – Human Error
The XX – VCR
The Libertines – Delaney

Mixtape #131 (12.08.2014)

bus-84711_640
Bild: PublicDomainPictures CC0 1.0 Universell

Thema: Neue Musikkultur im United Kingdom
Redakteur: Jan-Willem Droste

Großbritannien ist immer noch eine erfolgreiche Weltmacht – jedenfalls, wenn es um seine Musik geht. Die Musikkultur hat sich seit den 80er und besonders seit den 90er-Jahren sehr verändert. Nicht mehr nur noch Punk, Folk und Britrock wurden produziert, sondern besonders elektronische Musik und ganz neue Genres haben es von der Insel in die Welt geschafft. Aber nicht nur DnB und Garage-House entsprang dem Königreich, sondern auch ein ein ganz eigener Indie und Alternativ-Style, der die Musikkultur in Großbritannien und der Welt bis heute beeinflusst. Dieses Mixtape soll die Vielfalt dieser “neuen” Musikkultur und ihrer Einzigartigkeit widerspiegeln.

Seite A:

Feist – Comfort Me
Daugther – Youth
London Grammar – Stay Awake
Florence and the Machine – You got the love (The XX Remix)
Gorrilaz (featuring Little Dragon) – Empire Ants
Florence and the Machine – Dog Days are Over
Kele – Unholy Thoughts

Seite B:

Bonobo (feat. Bajka) – Walk in the Sky
Roots Manuva – Movements
The Streets – Let’s Push Things Forward
Gorgon City – Ready for your Love
Wilkinson – Afterglow
Matrix & Futurebound – Control
Dj Fresh – Hypercain
Chase and Status (feat. Plan B) – End Credits

Mixtape #130 (05.08.2014)

and
Foto: Spider

thema: &
redakteur: niko johann

warum alleine, wenn es auch zu zweit geht. oder zu dritt. aus dieser erkenntnis heraus entscheiden sich viele musikkapellen zu einer kooperation mit weiteren menschen. ich & du. viele & ich. meine band & wir und ähnlich klingende kombinationen prägen den musikalischen horizont. das schöne ist ja, dass es extra das et zeichen gibt. dieses hier: &. es markiert die zusammengehörigkeit der dinge vor und hinter dem &. und wem in der nächsten wissenschaftlichen abhandlung et cetera zu sperrig erscheint, &c erfüllt den gleichen zweck :)

seite a
oscar & the wolf – somebody wants you
angels & airwaves – everything’s magic
tito & tarantula – cucarachas enojadas
tegan & sara – my number
soap & skin – voyage voyage
simon & garfunkel – the boxer
mumford & sons – timshel

seite b:
she & him – this is not a test
pupkulies & rebecca – ici
marina & the diamonds – radioactive
kool & the gang – too hot
edward sharpe & the magnetic zeros – home
dota & die stadtpiraten – geheimnis
dave dee, dozy, beaky, mick & tich – hold tight

AKTUELLER SONG

Event - Computer

Mehr Musik

Livestream

Das Team

Uns folgen

Facebook F Twitter Bird RSS

SUCHE


Kommerz