Der Morgen

Announcement: ImPuls – Wissenschaft auf Hertz 87.9

Wissenschaft | Hörsaal | Wissenschafts-News


Die physikalische Größe Impuls beschreibt die Bewegung der Masse, die ein Körper enthält. So wie die Geschwindigkeit dieser Bewegung ist der Impuls eine Vektorgröße, hat also neben einem Betrag auch eine Richtung (die der Bewegung selbst). Der Impuls entspricht dem, was umgangssprachlich unter der Wucht verstanden wird, die jemanden zur Seite stößt, oder unter dem Schwung, der ein Auto aus der Kurve trägt.


Ab sofort gibt es hier auf Hertz 87.9 alle 2 Wochen eine Stunde lang Wissenschaft pur. Wir sprechen über viele bunte und aktuelle Themen rund um die Wissenschaft hier an der Uni Bielefeld, in Deutschland und auch irgendwie dem Rest der Welt.

Wir bewegen uns auf den Gebieten der Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften. Thematisch ist also alles von A wie Astronomie bis Z wie Zoologie erwartbar. Eben das, was interessiert und gerade wichtig ist.


ImPuls läuft im 14-tägigen Rhythmus, mittwochs um 18 Uhr
& die Wiederholung, ebenfalls 14-tägig, dienstags um 7:30 Uhr
Die nächste Sendung läuft am 11. März 2015 .


ImPuls am 11.03.2015

Broken_apple_iphone_4s_display_pile

Moderation: Timo Oberhauser
Redaktion: Sabrina Velibeyoglu

Mittwoch, den 11. März ab 18 Uhr. Die Wiederholung könnt ihr euch am Dienstag, den 17. März ab 07:30 Uhr nochmals anhören.

Foto: Hertz 87.9

Am 19. März findet der diesjährige, regionaler Vorentscheid vom Famelab statt. Auch dieses Jahr gilt: “In drei Minuten präsentieren die Teilnehmer aus den Bereichen der Natur- und Technikwissenschaften ihr Forschungsthema wissenschaftlich korrekt, leicht verständlich und mitreißend.”
Wir berichten schon vorab über das Event – warum sich die Teilnahme oder auch nur der Besuch der Veranstaltung lohnt.

Außerdem reden wir über die US-amerikanische Zeichentrickserie Die Simpsons. Anfang März hatte nämlich ein US-Astronom die Himmelskörper der Serie beobachtet und erschreckende Erkenntnisse herausgezogen – zumindest was die geographische Lage der Stadt Springfield betrifft. Wieso die Betrachtung von Sonne, Mond und Sterne so wichtig ist und was die Wissenschaft zu der Theorie sagt, das erfahrt ihr in dieser Ausgabe von ImPuls, dem Wissenschaftsmagazin.

ImPuls am 25.02.2015

Broken_apple_iphone_4s_display_pile

Moderation: Sabrina Velibeyoglu
Redaktion: Timo Oberhauser

Mittwoch, den 25. Februar um 18 Uhr. Die Wiederholung könnt ihr euch am Dienstag, den 03. März ab 07:30 Uhr nochmals anhören.

Foto: OpenClips Lizenz: CC0 Public Domain

Aktuelle Beispiele aus der Frauenbewegung gibt es zu Hauf: Ob die feministische Punkband ‘Pussy Riot’, die Frauenrechtsgruppe ‘Femen’ oder auch die Twitter-Aktion ‘#Aufschrei’. Doch die Ziele und Gründe dieser Bewegungen sind lange nicht mehr so durchsichtig und zentriert wie beispielsweise noch in den 60ern. Vielmehr haben sich die Beweggründe unter Anderem um neue politische und wissenschaftliche Aspekte erweitert.
Zu diesen Themen gab es vom 12. bis zum 14. Februar an unserer Uni eine Doppelkonferenz.
Wir haben zusammen mit Dr. Birgitta Wrede vom Interdisziplinären Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung über die Konferenz gesprochen.

Crowdfunding. Ein Begriff der immer häufiger Verwendung findet. Aber was genau versteckt sich eigentlich dahinter? Und welche Möglichkeiten bietet Crowdfunding Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern? Wir haben mit einem Experten aus diesem Bereich gesprochen.

Links zur Sendung:
Sciencestarter Crowdfunding
Schreiblabor Uni Bielefeld
Zentrale Studienberatung

ImPuls am 11.02.2015

Broken_apple_iphone_4s_display_pile

Moderation: Timo Oberhauser
Redaktion: Sabrina Velibeyoglu

Mittwoch, den 11. Februar um 18 Uhr. Die Wiederholung könnt ihr euch am Dienstag, den 17. Februar ab 07:30 Uhr nochmals anhören.

Foto: WikiImages Lizenz: CC0 Public Domain

Sich in nur drei Minuten klar und deutlich auszudrücken, ist für viele von uns schwer. Besonders wenn es dann tatsächlich noch um wissenschaftliche Themen geht, die man vielleicht so gar nicht kurz erklären könnte.
Beim diesjärhigen FameLab 2015 geht es aber wieder um genau das – in drei Minuten sein Forschungsthema humorvoll und gleichzeitig spannend erklären!
Am 19. März 2015 findet der Termin hier in Bielefeld statt. Junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen können ab 21 Jahren daran teilnehmen. Wieso es sich lohnt und man hinterher gar nicht mehr von der Bühne will, das erklären wir euch bei ImPuls. Wir haben nämlich schon vor ab mit einem ehemaligen Teilnehmer gesprochen und berichten euch darüber.

Außerdem reden wir in dieser Ausgabe über den Entschluss der britischen Forscher, dass die Bevölkerung im Internet mit Pinguine zählen soll. Warum das so ist, erfahrt ihr Mittwoch Abend.

ImPuls am 28.01.2015

Broken_apple_iphone_4s_display_pile

Moderation: Sabrina Velibeyoglu
Redaktion: Timo Oberhauser

Mittwoch, den 28. Januar um 18 Uhr. Die Wiederholung könnt ihr euch am Dienstag, den 3. Februar ab 07:30 Uhr nochmals anhören.

Foto: WikiImages Lizenz: CC0 Public Domain

Beinahe jeden Zentimeter unserer Erde haben wir bereits vermessen und eingeteilt. Mit Hilfe von GPS Geräten finden wir problemlos von einem Punkt zum anderen. Es wird also Zeit für eine deutlich größere Aufgabe: eine umfassende Kartierung des Weltalls.
Dazu hat sich ein internationales Forscherteam zusammengefunden, um dieses Riesen-Projekt zu realisieren. Darunter ist auch der Kosmologe Prof. Dr. Dominik Schwarz von der Uni Bielefeld. Er stellt uns das Projekt einmal vor und berichtet über Aufwand und Nutzen der Kartierung des Weltalls.

Der Brillenpinguin ‘Sandy’ hält die Zoobesucher in Münster ganz schön auf trab. Wir haben mit seinem Pfleger gesprochen und dabei eine Menge über diese kleinen Tiere erfahren.

Links zur Sendung:
SKA Projekt
Brillenpinguine in Münster

AKTUELLER SONG

Matthew E. White -
Rock & Roll Is Cold

Mehr Musik

Livestream

Das Team

Uns folgen

Facebook F Twitter Bird RSS

SUCHE


Kommerz