Der Morgen

Announcement: ImPuls – Wissenschaft auf Hertz 87.9

Wissenschaft | Hörsaal | Wissenschafts-News


Die physikalische Größe Impuls beschreibt die Bewegung der Masse, die ein Körper enthält. So wie die Geschwindigkeit dieser Bewegung ist der Impuls eine Vektorgröße, hat also neben einem Betrag auch eine Richtung (die der Bewegung selbst). Der Impuls entspricht dem, was umgangssprachlich unter der Wucht verstanden wird, die jemanden zur Seite stößt, oder unter dem Schwung, der ein Auto aus der Kurve trägt.


Ab sofort gibt es hier auf Hertz 87.9 alle 2 Wochen eine Stunde lang Wissenschaft pur. Wir sprechen über viele bunte und aktuelle Themen rund um die Wissenschaft hier an der Uni Bielefeld, in Deutschland und auch irgendwie dem Rest der Welt.

Wir bewegen uns auf den Gebieten der Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften. Thematisch ist also alles von A wie Astronomie bis Z wie Zoologie erwartbar. Eben das, was interessiert und gerade wichtig ist.


ImPuls läuft im zwei Wochen Rhythmus, mittwochs um 18 Uhr
& die Wiederholung, alle zwei Wochen, dienstags um 7:30 Uhr
Die nächste Sendung läuft am 06. Mai 2015 .


ImPuls am 20. Mai 2015

drohne1

Moderation: Alina Vois
Redaktion: Timo Oberhauser & Sabrina Velibeyoglu
Musik: t.b.a.

Mittwoch, den 20. Mai ab 18 Uhr. Die Wiederholung gibt es am darauffolgenden Dienstag, den 26. Mai ab 07:30 Uhr

Ist es Tagträumerei oder doch etwas ernsteres?
Viele von uns erleben Alltagssituationen, die wir einfach runterstufen und vielleicht gar nicht soviel dahinter vermuten. Aber was ist, wenn es doch was ernstes ist? Oftmals können sprachliche Hemmungen Anzeichen für eine psychische Traumaerkrankung sein – ohne dass wir etwas dahinter vermuten würden. Aber auch aufgrund eines epileptischen Anfall kann ein geistiger Aussetzer eintreffen. Wir haben uns mit der Linguistin Frau Prof. Dr. Barbara Frank-Job über ihr Projekt Differenzialdiagnostik von epileptischer und dissoziativer Erkrankungen an der Universität Bielefeld unterhalten und herausgefunden, welche wichtige Rolle die Gesprächsanalyse in der Diagnostik hat.

Nordfriesisch, Ostfriesisch, Bayrisch, Schwäbisch oder doch Ostwestfälisch? In Deutschland gibt es viele verschiedene Sprachdialekte und ähneln sich auf dem ersten Blick überhaupt nicht. Trotzdem haben sie eine Gemeinsamkeit – welche es ist, erfahrt ihr bei ImPuls, dem Wissenschaftsmagazin.

ImPuls am 06. Mai 2015

drohne1

Moderation: Sabrina Velibeyoglu
Redaktion: Timo Oberhauser

Mittwoch, den 06. Mai ab 18 Uhr. Die Wiederholung gibt es am darauffolgenden Dienstag, den 12. Mai ab 07:30 Uhr

Vergangene Woche startete der Film Ex Machina in den deutschen Kinos. Dort geht es um den 26-jährigen Programmierer Caleb, der an einem Experiment teilnimmt und mit dem weiblichen Roboter Ava konfrontiert wird. Ava besitzt eine künstliche Intelligenz und nutzt die Menschen gezielt aus. Wir waren bei dem Science Cinema vor Ort und haben auch mit dem Neurowissenschaftler Professor Marc Ernst gesprochen, wie realistisch er diese Situation einstuft.

Außerdem reden wir über den aktuellen Verlauf der #regrettingmotherhood Debatte, in der Frauen bereuen, Mütter geworden zu sein. Wir haben mit Susanne Richter aus dem Fachbereich der Gender Studies von der Universität Bielefeld über die späte Reue der Mutterschaft gesprochen.

Links zur Sendung:
PAL an der Uni Bielefeld
Die 36 Fragen der Liebe

ImPuls am 22. April 2015

drohne1

Moderation: Timo Oberhauser
Redaktion: Sabrina Velibeyoglu

Mittwoch, den 22. April ab 18 Uhr. Die Wiederholung gibt es am darauffolgenden Dienstag, den 28. April ab 07:30 Uhr

Angst, Schweiß und Adrenalin. Das sind nur einige Reaktionen auf Videospiele des Horrorgenres. Besonders in letzter Zeit sind Horror- und Horror-Survival Spiele im Trend. Was aber in unserem Körper bei solchen nervenzerreißenden Spielen passiert, kann man nicht so recht beschreiben. Warum tun wir uns das immer wieder an, dieser unmittelbaren, virtuellen Gefahr ausgesetzt zu sein?
Wir haben uns etwas näher mit der Psychologie von Videospielen beschäftigt.

Außerdem reden wir über den Beginn der Vortragsreihe Forum Offene Wissenschaft. Dieses Mal wird zum Thema Alte Probleme – Neue Sichtweisen referiert. Wir schauen uns mal an, was uns dieses Semester erwartet.

ImPuls am 08. April 2015

drohne1

Moderation: Sabrina Velibeyoglu
Redaktion: Lennart Oberbäumer & Sabrina Velibeyoglu

Mittwoch, den 08. April ab 18 Uhr. Die Wiederholung gibt es am darauffolgenden Dienstag, den 14. April ab 07:30 Uhr

Wir realistisch ist die Vorstellung, dass irgendwann einmal Roboter die Weltherrschaft übernehmen?
In allerlei Filmen bekommen zumindest Roboter immer größere Rollen und diese Vorstellung scheint nicht allzu absurd zu sein. Eines steht jedenfalls schon fest: Roboter oder Maschinen übernehmen immer häufiger in unserer Gesellschaft wichtige Aufgaben. Nicht zuletzt, um gefährliche Arbeiten zu meistern, die ein Mensch nicht ohne weiteres erfüllen kann.
Das Roboter aber durchaus auch harmlosere Aufgaben bewältigen können, zeigt der Roboterkopf Flobi im CITEC der Universität Bielefeld.
Wir waren für euch da und haben mit dem kommunikativen Roberkopf eine Runde Memory gespielt. Wer gewonnen hat, erfahrt ihr bei Impuls.

Links zur Sendung:
Flobi – der Roboterkopf des CITECs
Schlafstörungen: Beratungen an der Uni Bielefeld

AKTUELLER SONG

Le Tigre -
Well Well Well

Mehr Musik

Livestream

Das Team

Uns folgen

Facebook F Twitter Bird RSS

SUCHE


Kommerz