Der Morgen

HertzKultur am 18. August 2014

Die Wiederholung am Freitag, 22. Juli 2014 um 7:30 Uhr

Moderation: Anna Habenicht
Redaktion: Maureen Welter, Anna Habenicht, Hannes Westermann

Foto:Jasmine Shah

Versteckt in Parks oder abgelegenen Flächen, manchmal ganz offen in der Innenstadt. Obdachlose begegnen einem in Großstädten fast überall. Trotzdem stehen sie am Rand oder sogar außerhalb der sie umgebenden Gesellschaft. Die Bielefelder Fotografin [Jasmine Shah] hat sich in ihrer Abschlussarbeit genau diese Obdachlosen zum Thema gemacht. Und sie bleibt kritisch in ihrer Arbeit. In der aktuellen Ausstellung in der [Galerie 61] kann man neben ihren Werken zu Obdachlosen nämlich auch ihre kritische Auseinandersetzung mit der Umweltverschmutzung sehen. Die menschliche Identität und wie sie sich verändert wird bei dem internationalen Literaturfestival [Poetische Quellen] thematisiert. Verschiedenen nationale und internationale Schriftsteller werden in Bad Oeynhausen aus ihren Werken lesen und sich mit Identität beschäftigen. Mit einer ganz skurrilen Identität beschäftigt sich der Roman [Das Gegenteil von Henry Sy]. Das Buch erzählt aus dem Leben Henry Sys, dessen Motto lautet: “Im Zweifelsfall das Gegenteil”.

Weitere Infos zur Sendung:
Faster-Than-Light-Dance-Company

HertzKultur am 04. August 2014

Die Wiederholung am Freitag, 08. August 2014 um 7:30 Uhr

GOP ArtistModeration: Jaqueline Beckschulte
Redaktion: Maureen Welter, Anna Habenicht

Foto: GOP Bad Oyenhausen

Es wird wieder gewirbelt im [GOP] in Bad Oyenhausen. Mit der neuen Show “Back to Base” kommt das BASE Akkrobatik Team aus Berlin nach Bad Oyenhausen. Wir waren in der Premiere und berichten darüber, was man alles mit einem kleinen Fahrrad oder einem Trapez alles so anstelllen kann.
Aber auch Bielefeld zeigt künstlerische Performences. Und ihr könnt live dabei sein und sogar mitmachen! Das [800 hoch 2 Festival] bringt beste Streetart an die grauen Wände unserer Stadt. Wir sprechen in der HertzKultur mit einem Organisator des außergewöhnlichen Festivals.
Zur neuen Graffiti-Kunst gesellt sich in dieser Sendung der altehrwürdige Poetry Slam aus Bielefeld. Die berühmteste Slammerin ist wohl [Julia Engelmann]. Die umstrittene Künstlerin hat nun ein Buch rausgebracht, über das wir natürlich berichten.
Zudem sprechen wir über ein Buch, dass ein Thriller sein will, aber eigentlich ein [Urban-Fantasy Roman] ist. Im neuen Buch von Markus Heitz werden Menschen getötet, damit Jahrhunderte alte Seelen die Körper neu besetzen können. Wie dieser verborgene Krieg ausgeht und ob es sich lohnt, in ihn einzusteigen, das erfahrt ihr natürlich auch in der HertzKultur.

Weitere Infos zur Sendung:
Initiative Bielefelder Subkultur

HertzKultur am 21. Juli 2014

Die Wiederholung am Freitag, 25. Juli 2014 um 7:30 Uhr

Moderation: Maureen Welter
Redaktion: Maureen Welter, Anna Habe nicht
Assistenz: Charlotte Tölle, Evgenia Muravyeva
Foto:psyberartist CC BY 2.0

Drogen in der Kunst. Eine Sendung, die sich ganz dem Phänomen von Drogen in Kunst und Kultur widmet. Wir werfen einen Blick auf den Debütroman der jungen Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Helene Hegemann. Mit gerade mal 20 Jahren veröffentlichte sie [Axolotl Roadkill] und schlug mit ihrer Geschichte um die Drogen konsumierende und Schule schwänzende Mifti große Wellen. Mifti würde bestimmt auch der Soziologe und Autor Günter Amendt gefallen. Er war eine der wichtigsten und einflussreichsten Stimmen in der drogenpolitischen Auseinandersetzung im deutschsprachigen Raum und war für eine kontrollierte Legalisierung von Drogen. Jetzt ist ein Buch mit gesammelten [Vorträgen von Amendt] erschienen. Drogen spielen aber nicht nur eine Rolle in der Literatur auch in der Kunst kann man sie finden. Ob als Mittel zur Inspiration oder als Objekt mit und über das Kunst gemacht wird. So wie es zum Beispiel die Berlinerin Sarah Schönfeld mit ihren Fotografien der Reihe [All you can feel] getan hat. Mithilfe von Filmnegativen hat sie Drogen wie Ketamin, Speed oder auch Coffein auf eine besondere Weise sichtbar gemacht.

Weitere Infos zur Sendung:
Nadine Dubberke

HertzKultur am 07. Juli 2014

Die Wiederholung am Freitag, 11. Juli 2014 um 7:30 Uhr


Moderation: Maureen Welter
Redaktion: Anna Habenicht, Maureen Welter, Maren Berthold
Assistenz: Pierre Smolarski
Bild: Compagnie Charivari

Liebe, Macht und das Fantastische, das sind einige der Leitmotive in William Shakespears Spätwerk “Der Sturm”. Aufgeführt wird das Stück um die zaubernde Irma und ihre Gelüste nach Rache und der Wiederherstellung des eigenen Stands von der Bielefelder [Compagnie Charivari]. Die Compagnie selber ist ein Projekt der Uni Bielefeld. Ebenfalls mit Uni Bezug geht es in der HertzKultur weiter. Wir werfen einen Blick auf die aktuelle [Werkschau] an der Fachhochschule und gehen der Geschichte des Audimin nach. Kunst und Kultur kann man in Bielefeld aber natürlich nicht nur an den Hochschulen finden. Wir waren für euch in der Galerie 61 und haben uns die aktuelle Ausstellung [Berlin Fotografien] angeschaut. Außerdem heißt es seit Sonntag Bielefeld werde aktiv. Das [Tanzfestival Bielefeld] hat begonnen, das Besucher und Zuschauer nicht nur mit internationalen Performances, sondern auch mit verschiedenen Workshops überzeugen will.

HertzKultur am 23. Juni 2014

Die Wiederholung am Freitag, 27. Juni 2014 um 7:30 Uhr

ModepuppenModeration: Anna Habenicht
Redaktion: Maureen Welter
Foto:timshortt CC BY-SA 2.0

Eine Beziehung zu führen ist nicht einfach. Es gibt immer mal wieder Hochs und Tiefs. So auch in der Beziehungsgeschichte zwischen [Bielefeld und Bethel]. Früher wehrten sich noch die Bielefelder gegen das „Irrenhaus von Nebenan“. Mittlerweile ist Bethel der größte Arbeitgeber Bielefelds und der Ort für die Ausstellung „Bethel und Bielefeld – Eine Beziehungsgeschichte“. Arbeiten kann man nicht nur im sozialen Bereich, sondern auch im kreativen. Anlässlich der kommenden [FH Modenschau] sprechen wir mit einer Modestundentin über seine Arbeit und lassen uns in die Welt einführen, in der Kleidung nicht bloß zum Anziehen ist, sondern Kunst. Doch nicht nur über das Schöne und die Kunst muss gesprochen werden, bei HertzKultur wird sich auch auf den Ernstfall vorbereitet. Irgenwann wird die Welt wohl mal untergehen. Mit dem Buch ["Verhalten bei Weltuntergang"] werden wir gegen alle Apokalypsen gewapnet sein.

Weitere Infos zur Sendung:
Jack in the Block
Junge Triebe Festival

AKTUELLER SONG

Monkeeman -
Pressure

Mehr Musik

Livestream

Das Team

Uns folgen

Facebook F Twitter Bird RSS

SUCHE


Kommerz