Der Morgen

HertzKultur am 26. Mai 2014

Die Wiederholung am Freitag, 30. Mai 2014 um 7:30 Uhr

Moderation: Andreas Hermwille
Redaktion: Anna Habenicht, Maureen Welter
Assistenz: Sarah El Safty
Foto: Theater Bielefeld

Es wird wieder bunt in Bielefeld. Am Samstag findet der 18. [Carnival der Kulturen] statt. 2000 Menschen aus der ganzen Welt werden dann in einer großen Parade die Innenstadt unsicher machen. Unsicherheit in einer sehr negativen Weise kann man im Moment auch im Theater Bielefeld sehen. [The Rape of Lucretia] ist eine Oper die sich mit der tugendhaften römischen Frau Lucretia befasst. Sie wird zur Erreichung politischer Ziele vergewaltigt. Die Oper will sich aber nicht unbedingt sozialkritisch mit dem Geschehen auseinandersetzen sondern stattdessen die Fülle an menschlichen Trieben und Untiefen darstellen. Wir bleiben in der aktuellen HertzKultur aber nicht nur in Bielefeld, sondern werfen auch einen Blick nach Detmold. Da findet von Dienstag bis Samstag die [Biennale für Ostwestfalen-Lippe] statt. Mit dabei ist neben dem Landestheater Detmold auch die Nordwestdeutsche Philharmonie und das Stadttheater Bielefeld.

Weitere Infos zur Sendung:
Das Wesen aller Kriege

HertzKultur am 12. Mai 2014

Die Wiederholung am Freitag, 16. Mai 2014 um 7:30 Uhr


Moderation: Maureen Welter
Redaktion: Anna Habenicht
Assistenz: Jenny Jung
Foto: Theater Bielefeld

Je t’aime. Ich liebe dich. So heißt die neuste Show in GOP Varieté in Bad Oeynhausen. Dabei dreht sich alles um 2 Clowns und ihre Liebe zu den Frauen. Um geliebte Frauen oder eben weniger geliebte geht es auch in der Oper Médée, die aktuell im Stadttheater läuft. Erzählt wird die Geschichte der Medea, die von ihrem Mann verlassen wird und sich an ihm und seiner neuen Frau rächen will. Und es bleibt weiblich in der aktuellen HertzKultur. Wir haben mit der Bielefelder Künstlerin Sabine Wenig gesprochen. Sie hat gerade einen Bildband zu ihrer letzten Ausstellung rausgebracht. Wir haben mit ihr über ihre Bilder und was als nächstes bei ihr ansteht geredet. Außerdem bekommen wir auch Besuch am Montag. Die English Drama Group spielt eine Woche lang im Theaterlabor im Tor 6. Wir werden mit ihnen über das aktuelle Stück und ihre Arbeit sprechen.

Weitere Infos zur Sendung:
Dinner für Spinner

HertzKultur am 28. April 2014

Die Wiederholung am Freitag, 2. Mai 2014 um 7:30 Uhr

Moderation: Maren Berthold
Redaktion: Anna Habenicht
Foto: Theater Bielefeld

Eine tödliche Erkrankung kann bei vielen Menschen zu einem Gefühl der Machtlosigkeit führen. Sie resignieren, verfallen in Depressionen. Diesem Schicksal wollte sich der Autor Wolfgang Herrndorf aber nicht ergeben. Stattdessen suchte er für die letzten Monate seines Lebens Arbeit und Struktur. Und genauso heißt auch das Buch, das aus den Blogeinträgen Herrndorfs aus dieser schweren Zeit vor seinem Tot entstanden ist. Mit dem Tot beschäftigt sich unter anderem auch das Stück Sturmhöhe, das im Moment im Theater am alten Markt läuft. Dabei handelt es sich um eine Dramatisierung des gleichnamigen Romans von Emily Brontë. Ob es gelungen ist, die emotionale und moralisch Schwierige Geschichte auf die Bühne zu bringen, erfahrt ihr in der Sendung. Außerdem bekommen wir Besuch von einer wichtigen künstlerischen Institutionen aus Bielefelds. Den Artists Unlimited. Wir werden über die aktuelle Ausstellung und das Konzept hinter Artists Unlimited sprechen.

Weitere Infos zur Sendung:
Knigi
Nachtansichten


HertzKultur am 14. April 2014

Die Wiederholung am Freitag, 18. April 2014 um 7:30 Uhr

Nachtansichten

Moderation: Jan Bioly
Redaktion: Maren Berthold, Anna Habenicht
Musik: Malin Stuckmann
Assistenz: Barbara Bohn
Foto: Bielefeld Marketing

Über 80 Spielstätten in einer Nacht. Am 26. April ist es wieder soweit – dann finden die 13. Nachtansichten in Bielefeld statt. Wir sprechen heute mit Wolfgang Jeibmann vom Bielefeld Marketing über die Nachtansichten. Und bei den Nachtansichten wird auch wieder die Kunsthalle dabei sein. Da hat gerade eine neue Ausstellung eröffnet „Das Glück in der Kunst Expressionismus und Abstraktion um 1914″. Wir haben uns die Ausstellung angeschaut und sagen euch ob sich ein Besuch lohnt. Und auch Theater kommt bei uns nicht zu kurz. Da werden aber traurige Töne angeschlagen, genauer gesagt depressive. Darum geht es in dem Theaterstück „Kurze Interviews mit fiesen Männern“.

Weitere Infos zur Sendung:
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
Die Bestimmung
Hirschfeldtage


HertzKultur am 10. März 2014

Die Wiederholung am Freitag, 14. März 2014 um 7:30 Uhr

Moderation: Anna Habenicht
Redaktion: Maren Berthold, Anna Habenicht
Foto: Theater Bielefeld

Mit insgesamt 5 Spielstätten und Platz für über 1200 Besucher kann man ohne zu übertreiben sagen das Stadttheater Bielefeld ist einer der Big Player der Theaterlandschaft Bielefelds. Das Theater gibt es schon seit 110 Jahren und in der Zeit hat es es geschafft immer mehr Menschen in seine Produktionen zu locken. Die aktuelle Spielzeit hat viele Erfolge gefeiert! Auf denen will sich das Theater aber nicht ausruhen. Auch die kommende Spielzeit 2014/2015 soll wieder viele Theaterbegeisterte in den Zuschauerraum locken. Wir sprechen mit Nadine Brockmann vom Stadttheater über die kommende Spielzeit an Bielefelds größtem Haus. Theatralisch bleibt es bei uns auch bei dem Stück Lieblingsmenschen. Wir haben das Theaterstück im Taschenbuch gewandt gelesen und wissen ob man es zu Hause auf dem Sofa lesen kann oder doch besser nur im Theater auf der Bühne erleben sollte.

Weitere Infos zur Sendung:
Die Setsamen
Jan Böhmermann
Muttis Kinder


AKTUELLER SONG

Rudes, The -
Elevator Up

Mehr Musik

Livestream

Das Team

Uns folgen

Facebook F Twitter Bird RSS

SUCHE


Kommerz