Der Morgen

Der Hörsaal


[Foto: Pink Dispatcher, by-sa]

Wissenschaft | ImPuls | Wissenschafts-News


ARCHIV 2010 | 2009 | 2008 | 2007


Du hast Lust auf Wissen und Unterhaltung, aber keine Lust dicke Wälzer zu lesen? Dann haben wir genau das Richtige für Dich:

Hertz 87.9 sendet regelmäßig Vorträge und Diskussionsrunden, die zuvor in und um die Universität Bielefeld herum aufgezeichnet wurden. Der Hörsaal bietet Dir zum Beispiel wissenschaftliche Vorträge (unter anderem vom Forum Offene Wissenschaft), hochschulpolitische Diskussionsrunden, Podiumsdiskussionen oder gesellschaftspolitische Vorträge.


Jede Woche sendet Hertz 87.9 für Euch den aktuellen Vortrag aus dem Forum offene Wissenschaft. Und für alle Freunde der Nacht: Auf vielfachen Wunsch ist der Hörsaal wieder auf seinen alten Sendeplatz um 24 Uhr zurück gekehrt, denn wir wiederholen den Vortag einfach für die Nachtschwärmer.

Der Hörsaal auf Hertz 87.9 – immer sonntags um 14 Uhr
& die Wiederholung jeweils am Montag um 24:00 Uhr


Der Hörsaal am 28.12.14

Eine Sonderausgabe des Hörsaals am 28.12.14 um 9 Uhr

Niklas Luhmann Gastprofessur 2014

Am 19. November 2014 hielt Herr Prof. Alejandro Portes, PhD im Rahmen der Niklas Luhmann-Gastprofessur 2014 eine öffentliche Vorlesung zu dem Thema “Immigration, Transnationalism and Development: The State of the Question.”.

Der Hörsaal am 21. & 22.12.14

Der Hörsaal am 21. & 22.12.14 fällt leider aus.
Aufgrund des kurzfristigen Ausfalls des Referenten Herrn Prof. Dr. Thomas Heberer, konnte zwar für Ersatz gesorgt werden. Aus rechtlichen Gründen dürfen wir jedoch den Ersatz nicht wie gewohnt senden.

Während der Veranstaltung des Forum Offene Wissenschaft wurde jedoch gesagt, dass es einen Ersatztermin geben könnte. Dieser würde innerhalb der Veranstaltungsreihe angekündigt, genauso wie bei Hertz 87.9.

Der Hörsaal am 14. & 15.12.14

Den Hörsaal könnt ihr am Sonntag, den 14.12. ab 14 Uhr hören. Die Wiederholung gibt es dann von Montag auf Dienstag, um Mitternacht.

Die Professoren Dr. Philippe Blanchard, Dr.Andreas Dress und Dr. Joachim Frohn referieren zum Thema:

Erfahrungen mit Organisation und Dynamik in der chinesischen Wissenschaft

Die drei Vortragenden waren mehrfach und zum Teil auch für längere Zeit in der Volksrepublik China tätig. In der Zeit starken gesellschaftlichen und politischen Wandels haben sie an Universitäten und wissenschaftlichen Institutionen gearbeitet und gelehrt. Die Kooperationen halten teilweise noch bis heute an. Die Professoren berichten über ihre jeweiligen Tätigkeiten, Atmosphäre und das Arbeitsklima, sowie über Erfahrungen im Umgang mit Behörden, Kollegen, Bürgern und Studierenden.

Der Hörsaal am 07. & 08.12.14

Demographische Entwicklung und sozialpolitische Problemfelder

Den Hörsaal könnt ihr am Sonntag, den 07.12. ab 14 Uhr hören. Die Wiederholung gibt es am Montag auf Dienstag, um Mitternacht.

In den vergangenen fünfzig Jahren vollzogen sich in China grundlegende Veränderungen in der Bevölkerungsentwicklung. Der demographische Übergang, der in den meisten europäischen Ländern mehrere Jahrzehnte dauerte, benötigte in China nur wenige Jahre. Ähnlich wie in Japan und Südkorea reduzierten sich die Geburten- und Sterberaten sehr schnell. China gehört zu den Ländern, in denen der Übergangsprozess am schnellsten verlief. Diese Entwicklung soll im Vortrag am 1. Dezember vorgestellt werden. Auch wenn die Geburten- und Sterberaten sich in Zukunft auf einem neuen niedrigen Niveau stabilisieren sollten, was heute sicherloch noch nicht abschließend beurteilt werden kann, werden die altersstrukturellen Auswirkungen noch Jahrzehnte nachwirken. Die demographische Alterung, die sich bereits in den vergangenen Jahren deutlich abzeichnete, wird in den nächsten Jahrzehnten noch stark zunehmen. Diese Entwicklung stellt das Land vor umfangreiche sozialpolitische Herausforderungen, unter anderem weil die demographische Alterung in China mit einem Funktionsverlust der Familie einhergeht. Beide Entwicklungen haben weitreichende Auswirkungen auf die Altersvorsorge und die Altenpflege der Bevölkerung. Vor allem im Hinblick auf die Altersvorsorge reagieren Politik und Gesellschaft inzwischen mit unfassenden Reformen. Beispielsweise wurde in den städtischen Regionen ein modernes Rentenversicherungssystem eingeführt. Für die Bevölkerung in den ländlichen Gebieten wird eine beitragsfreie soziale Altersrente installiert. Aktuell werden im Rahmen eines Pilotprojekts Erfahrungen mit einem Alterssicherungssystem für die gesamte Bevölkerung gesammelt. Im Gegensatz zur Altersvorsorge wird das Thema Altenpflege in China noch marginalisiert, weil die Pflege älterer Menschen bislang ausschließlich Aufgabe der Familie war. Der sich wandelnde Stellenwert der Familie und die demographische Alterung werden in naher Zukunft eine intensivere Diskussion über die Pflege älterer Menschen in China erforderlich machen.

Es referiert Herr Tao Liu, Soziologe der Universität Bielefeld.

AKTUELLER SONG

The Social Experiment -
Sunday Candy

Mehr Musik

Livestream

Das Team

Uns folgen

Facebook F Twitter Bird RSS

SUCHE


Kommerz