Der Morgen

Der Hörsaal


[Foto: Pink Dispatcher, by-sa]

Wissenschaft | ImPuls | Wissenschafts-News


ARCHIV 2010 | 2009 | 2008 | 2007


Du hast Lust auf Wissen und Unterhaltung, aber keine Lust dicke Wälzer zu lesen? Dann haben wir genau das Richtige für Dich:

Hertz 87.9 sendet regelmäßig Vorträge und Diskussionsrunden, die zuvor in und um die Universität Bielefeld herum aufgezeichnet wurden. Der Hörsaal bietet Dir zum Beispiel wissenschaftliche Vorträge (unter anderem vom Forum Offene Wissenschaft), hochschulpolitische Diskussionsrunden, Podiumsdiskussionen oder gesellschaftspolitische Vorträge.


Jede Woche sendet Hertz 87.9 für Euch den aktuellen Vortrag aus dem Forum offene Wissenschaft. Und für alle Freunde der Nacht: Auf vielfachen Wunsch ist der Hörsaal wieder auf seinen alten Sendeplatz um 24 Uhr zurück gekehrt, denn wir wiederholen den Vortag einfach für die Nachtschwärmer.

Der Hörsaal auf Hertz 87.9 – immer sonntags um 14 Uhr
& die Wiederholung jeweils am Montag um 24:00 Uhr


Der Hörsaal am 23. & 24.11.14

Situation der Frauen in China vor dem Hintergrund der kulturellen Tradition

Sonntag, den 23. November ab 14 Uhr und die Wiederholung am Montag, den 24. November um 24 Uhr

China gehört zu den Ländern, wo die Tradition im Vordergrund steht. Kein Wunder also, dass die Situation teilweise zwischen den Geschlechtern extrem auseinander geht, wenn es um Chancen, Gleichberechtigung und Lebensstils geht.
Besonders die Frauen in China sollen vor dem Hintergrund der kulturellen Tradition betrachtet und thematisiert werden.
Es referiert Frau Dr. Astrid Lipinsky, Fachgebiet ist die Sinologie der Universität Wien.

Der Hörsaal am 16. & 17.11.14

Chinas politisches System – Wie funktioniert das Riesenreich?

Sonntag, den 16. November ab 14 Uhr und die Wiederholung am Montag, den 17. November um 24 Uhr

Das politische System der VR China wird oftmals als eine “black box” bezeichnet, über deren interne Entscheidungsprozesse keine oder allenfalls sehr wichtige Informationen verfügbar sind. Das System wird hierbei als monolithischer, dogmatisch erstarrter Block angenommen. Übersehen wird dabei, dass sich das chinesische System in einem beständigen Wandel befindet und die internen Lern- und Adaptionsprozesse an die neuen sozioökonomischen Herausforderungen im nationalen und globalen Kontext zu einer Ausdifferenzierung des Systems geführt haben.

Es referiert Dr. Dr. Nele Noesselt vom ‘German Institute of Global and Area Studies’ (GIGA), Hamburg.

Der Hörsaal am 09. & 10.11.14

Chinas Kapitalismus – Nachholende oder neue Entwicklung?

Sonntag, den 09. November ab 14 Uhr und die Wiederholung gibt es wie gewohnt am Montag, den 10. November um 24 Uhr

In diesem Vortrag werden Einsichten der vergleichenden und internationalen Kapitalismusforschung herangezogen, um sie für die Untersuchung der Wirtschaft Chinas nutzbar zu machen. Dabei arbeitet ten Brink zentrale Kennzeichen des ökonomischen Systems der Entwicklungstyps heraus. Der Vortrag stellt wesentliche Ergebnisse der Monographie “Chinas Kapitalismus. Entstehung, Verlauf, Paradoxien (Campus 2013) vor.

Referiert wird der Vortrag vom Politikwissenschaftler PD Dr. Tobias ten Brink, der Universität Frankfurt am Main.

Der Hörsaal am 02. & 03.11.14

Chinas Sozialismus – Maos Entwicklungsmodell und die Folgen

Sonntag, den 02. November um 14 Uhr und die Wiederholung am Montag, den 03. November um 24 Uhr

Der dritte Vortrag aus dem ‘Forum Offene Wissenschaft’ geht den Fragen nach, ob es ein maoistisches Entwicklungsmodell überhaupt gab oder China vor 1978 nicht doch mit dem sowjetischen Vorbild brach. Besonders werden das Verhältnis von Stadt und Land sowie das System der Nahrungsverteilung analysiert. Es wird diskutiert, warum Maos Revolution letztendlich scheiterte und was trotzdem bis heute noch von dem Projekt geblieben ist.

AKTUELLER SONG

Event -
Amanda Rogers - ImGespräch wdh

Mehr Musik

Livestream

Das Team

Uns folgen

Facebook F Twitter Bird RSS

SUCHE


Kommerz